Über Uns

Wir sind

  • ein Pfadfinder-Stamm
    des »Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder« (VCP)
  • die Gemeindejugend der evangelischen Kirchengemeinde Rötteln

Durch unsere Arbeit können Kinder und Jugendliche

  • Gemeinschaft erleben
  • pfadfinderische Techniken und Fertigkeiten kennenlernen
  • ihre Stärken und Fähigkeiten entdecken
  • altersgemäß über Themen des Zusammenlebens nachdenken
  • sich als Teil der Kirchengemeinde Rötteln wahrnehmen

Unsere Struktur:

In ca. 20 Gruppen treffen sich insgesamt ca. 130 Kinder und Jugendliche meist wöchentlich zur Gruppenstunde. Die Gruppen werden von überwiegend jugendlichen Leitern betreut, die ehrenamtlich tätig sind. Es gibt noch mehrere Gruppen älterer Jugendlicher, die eher unregelmäßig zusammenkommen und vier Gruppen von Erwachsenen mit insgesamt 35 Personen, die sich mehrmals im Jahr zu gemeinsamen Aktivitäten treffen.

Alle Gruppenleiter bilden den Stammesrat, der gemeinsam mit der Stammesleitung über die Projekte und Vorhaben des Stammes berät und vorbereitet. Die Stammesleitung besteht aus einem altersgemischten, von der Stammesversammlung (alle VCP-Mitglieder über 14 Jahre) gewählten Team.

Zwei Mal im Jahr veranstaltet der Stamm eine große Kinderkleider- und Spielzeugbörse. Der Erlös kommt der Pfadfinderarbeit und sozialen Projekten zu Gute.

Unsere Geschichte:

  • Im Jahr 1981 wurde unser Stamm vom damaligen Pfarrer Hajo Demuth und seiner Frau Maria gegründet.
  • Die ersten Gruppen entstanden aus der bestehenden Mädchenjungschar, dem Mädchenkreis und dem Konfirmandenjahrgang.
  • Im Laufe der Jahre wurde der Stamm sehr groß und erreichte eine Zeit lang fast flächendeckend die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde. Die Sommerlager hatten bis zu 160 Teilnehmer/innen und fanden u.a. in Polen, Slowenien und im Burgenland statt.
  • Teile der heutigen Stammesleitung waren bereits 1981 aktiv, so dass die Arbeit und Zielsetzung auch nach der Pensionierung von Pfarrer Demuth kontinuierlich weitergeführt werden konnte. Die Arbeit wurde seit 2005 vom Pfarrehepaar Beate Schmidtgen und Daniel Völker aktiv getragen und weiterentwickelt.
  • Seit 2009 findet ein Teil unserer Arbeit im Rahmen der Ganztagesschule statt: In Haagen und Tumringen sind die Pfadi-Gruppen Teil der Nachmittagsbetreuung. Das Angebot kommt bei Kindern und Eltern gut an, teilweise gibt es mehr Anfragen als Plätze.
  • Um die Arbeit in der Nachmittags-Betreuung leisten zu können, richtet 2012/13 die Kirchengemeinde eine selbst finanzierte Stelle im Bundesfreiwilligendienst bzw. Freiwilligem Sozialen Jahr ein.
  • Die Sommerlager sind weiterhin Höhepunkte des Pfadi-Jahres. Die älteren PfadfinderInnen nehmen auch an den Großlagern des Landes- und des Bundes-Verbands teil. In diesen Jahren gibt es immer auch ein „Wölflingslager“ für die Jüngeren – niemand muss zu Hause bleiben!
  • Als Teil der Kirchengemeinde gestalten wir (über die Gruppenstunden hinaus) punktuell das Gemeindeleben mit (Familiengottesdienste, Hilfe bei Festen der Gemeinde …).

Vernetzung und Engagement über die Gemeindeebene hinaus:

  • Über den Verband stehen wir in Verbindung zu den anderen Stämmen innerhalb des VCP Baden (Landeslager, Schulungen, Arbeit auf Bezirksebene, …) und auf Bundesebene (Bundeslager).
  • Wir pflegen engen Kontakt zu den katholischen Pfadfindern in Lörrach und führen gemeinsame Aktionen durch (z.B. Friedenslicht-Gottesdienst).
  • Wir stellen seit Köln 2007 regelmäßig eine Helfergruppe beim Ev. Kirchentag und waren auch beim ök. Kirchentag in München dabei.
  • Über die Nachmittagsbetreuung von Grundschulkindern an der Ganztagsschule in Haagen und Tumringen ergeben sich enge Kontakte zur Schule.